Cottbus

LClogo2 orig

Den Radklassiker Cottbus-Görlitz-Cottbus für Jedermänner über die Distanz von 104 Kilometern entscheidet im Sprintfinale in der Altersklasse Unter 40 Peter Richter (RK Endspurt 09 Cottbus) vor Jens Heller (Team Drinkkuth) und Philipp Schweichler (Post SV Görlitz).


Hanno Rieping vom Team Strassacker steht in der Altersklasse Über 40 ganz oben auf dem Podium, gefolgt von Steffen Bachran  vom Post SV Görlitz und Holger Bock von Team Isaac Torgau.


In der Altersklasse Über 50 sichert sich Mike Herold (Rockefeller Cycling Team) den Sieg vor Klaus-Peter Dreger (RK Endspurt 09 Cottbus) und Dennis Rössl (RadMitte Strassenteam)


Die Wertung der Frauen kann Claudia Moser (Dresdner SC) vor Karoline Urlau (Post SV Görlitz) und Katharina Michalk (1. RSV Niesky) für sich entscheiden

Das Rennen wurde leider überschattet von zwei Stürzen. Wir wünschen allen Betroffenen gute Besserung und hoffen, dass sich die Verletzungen in Grenzen halten.

 

Tag 1 - Einzelzeitfahren

Bei sintfluartigen Regenfällen gewinnt Tino Beck (Maxim Magdeburg)  das Cottbuser Einzelzeitfahren vor Zoltan Senczyszyn vom gastgebenden RK Endspurt 09 Cottbus und Stefan Mayer (RK Endspurt 09 Cottbus).

In der Altersklasse bis 39 Jahre belegt Zoltan Senczyszyn (RK Endspurt 09 Cottbus) den 1.Platz vor Sascha Dittfurth (Radkampf Brandenburg) und Friedemann Lätsch (Post SV Görlitz). Neben dem Tageserfolg festigt Zoltan Senczyszyn auch seinen ersten Platz in der Altersklassenwertung des Lausitzcup.

Bei den Senioren ab 40 Jahren steht Stefan Mayer (RK Endspurt 09 Cottbus) ganz oben auf dem Podium, gefolgt von Gilbert Gabriel (Team FAHRRAD-KETTE), der auch beim morgen stattfindenden Cottbuser Rennen das weiße Trikot des Gesamtführenden tragen wird. Dritter wird Jens Bunar (Easy Tours Cycling Team)

Jöran Hill (BSG AOK Nordost) kann das Einzelzeitfahren in der Altersklasse Über 50 vor Falko Schenk (RSV Werner Otto Berlin) und Thomas Kensy (RSV Einheit Lübben) für sich entscheiden. Das Blaue Trikot des Gesamtführenden trägt weiterhin Klaus-Peter Dreger (RK ENdspurt 09 Cottbus) auf seinen Schultern.

Den Tagessige bei den Frauen holt sich Karoline Urlau (Post SV Görlitz). Platz 2 belegt Sabine Dittmann (Easy Tours Cycling Team) vor Melina Weihrauch (Vetschau). Das Roas Trikot der Frauen sitzt weiterhin fest auf den Schultern von Sandra Reinfried (Picardellics Velo Team Dresden.

Am Sonntag geht das Cottbuser Radsportwochenende mit dem 104KM langen Klassiker Cottbus-Görlitz-Cottbus in die zweite Runde.