Auswertungen

Die Gesamtwertungen (Endstand) sind ab sofort online.
Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger. Das Team des Lausitzcup freut sich darauf, Euch im nächsten Jahr beim Lausitzcup 2014 wiederzusehen.

Sandro Kühmel (RSG Muldental Grimma e.V.) siegt beim 52. Straßenrennen des RK Endspurt 09 Cottbus.

Zweiter wird Marek Bosniatzki (RSG Muldental Grimma e.V.) vor Fabian Pohl (Höhenpunkt AS Elektro).

Die aktuellen Gesamtwertungen sind ab sofort online!

Zoltan Senczyszyn RK (Endspurt 09Cottbus) gewinnt das 8. Ponickauer Dreiecksrennen vor Mathias Hirsch (Dresdner SC) und Jörg Lehmann (RSV Gröditz 1952).

Ponickauer Dreiecksrennen

 

Die aktuelle Gesamtwertung ist ab sofort online!

CottbusZoltan Senczyszyn (RK Endspurt 09) ist der Schnellste beim Bergzeitfahren im Rahmen der Panoramatour 2013.

Christian Sonnabend (TEAM BIKETECH24) wird Zweiter. Drittbeste Zeit fährt Rico Süße (Team Pirna).

Bergzeitfahren Hinterhermdsorf

Zoltan Senczyszyn (RK Endspurt 09) siegt beim Einzelzeitfahren über 20 km beim Seenland 100.

Die zweitbeste Zeit der Männerklasse hatte Enrico Heinowsky (Berliner TSC). Dritter wird Daniel Schaal (Bikekult Cannondale).

Die aktualisierten Tagesergebnisse Görlitz und die Gesamtwertung sind ab sofort online!
Zur Information: Entsprechend Generalausschreibung Lausitzcup gehen ab sofort die zwei Streichergebnisse in die Gesamtwertung ein!

Jörg Lehmann (RSV Gröditz) gewinnt das Rennen Rund um Lampertswalde.

Robert Jürries Team Biketech24 belegt in der Männerklasse Platz zwei vor Florian Jung Post Sv Görlitz.

Das Klettwitzer Abendrennen gewinnt Mirco Nitsche (RSV Gröditz) vor Florian Jung (Post SV Görlitz). Platz Drei der Männerwertung belegt Thomas Altmann (Höhenpunkt AS Elektro).

Das Straßenrennen Rund um Lübben gewinnt Uwe Kalz (Hy Bau Tec).

In der Alterklasse Ü40 belegt Oliver Schneider (BikeKult Cannondale) Platz 2 vor Frank Helbig (RK Endspurt).

Der 4. Lausitzcup ist gestartet.

Zoltan Senczyszyn  (RK Endspurt 09 Cottbus) gewinnt den Lausitzer Blütenlauf vor Fabian Pohl (Höhenpunkt AS Elektro) und Marek Bosniatzki (Team Graakjaer).